Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Vom Internet, neuartigen Displays und sensorischen Wundauflagen
    Welche Gemeinsamkeiten haben unser heutiges Internet und zukünftige sensorische Wundauflagen? [mehr]
  • Digitalisierung eröffnet neue Geschäftsmodelle für die Energiewirtschaft
    Bergische Universität Wuppertal an virtuellem Institut beteiligt.[mehr]
  • Wuppertaler Studierende gewinnen renommierten Druck&Medien Award
    Eine studentische Arbeitsgruppe der Bergischen Universität Wuppertal unter Leitung von Daniel Bohn,...[mehr]
  • Wuppertaler Primärtechnik „zum Anfassen“
    Am 11. August besichtigten zahlreiche interessierte Studierende der Fakultät für Elektrotechnik,...[mehr]
  • Preise für Wuppertaler Absolventen
    Für ihre hervorragenden Abschlussarbeiten ehrte der VDE Bezirksvereins Bergisch Land e.V. erneut...[mehr]
15.08.16 12:30

Wuppertaler Primärtechnik „zum Anfassen“

Kategorie: Aktuelles aus der Fakultät

Am 11. August besichtigten zahlreiche interessierte Studierende der Fakultät für Elektrotechnik, Informationstechnik und Medientechnik der Bergischen Universität Wuppertal die hauseigene Primärtechnik der Wuppertaler Stadtwerke (WSW).

Zu sehen gab es diesmal das Heizkraftwerk in Elberfeld sowie die Verbundnetzleitwarte und eine 123 kV SF6-gasisolierte Schaltanlage. Die Ingenieure der WSW gaben hier sehr detaillierte Einblicke in die Primärtechnik zur elektrischen Energieerzeugung und -verteilung und zeigten den Arbeitsalltag von Ingenieuren/innen auf. Die Studierenden waren verblüfft, was sich so hinter den sonst verschlossenen Toren ihrer Universitätsstadt verbirgt. So nah kommt man sonst nie an die Energietechnik vor der eigenen Haustür ran!

Die Exkursion ist Teil einer ganzen Reihe, die Erik Pawlowski regelmäßig mit Studierenden der Fakultät durchführt. Der VDE-Bezirksverein Bergisch-Land e.V. und der Lehrstuhl für Elektrische Energieversorgungstechnik unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr.-Ing. Markus Zdrallek unterstützen die Exkursionen tatkräftig und helfen so Studierende und Unternehmen zusammen zu bringen.